HP Touchpad

HP gab seinem iPad-Konkurrenten, dem TouchPad, nicht einmal zwei Monate Bewährungszeit. Scheinbar wurden die erwarteten Verkaufszahlen nicht erreicht und so entschied man sich, die Bestände dieses Gadgets abzuverkaufen und die Produktion einzustellen. Die 99 $ bzw. 99 € Aktion hielt nicht mal einen Tag und nun wird heute im Verlauf des Vormittags noch einmal die Möglichkeit bestehen, an dieses kleine Stück Technik zu gelangen.

Der Online-Händler notebooksbilliger.de verkauft insgesamt 1300 Exemplare des HP TouchPads in seiner 32 GB-Variante und sammelt damit massig Fans auf seiner Facebook-Seite. Nur dort wird heute das Pad zu kaufen sein, kein Wunder also dass sich dies herumspricht und an einem Tag mehr als 50.000 neue Fans generiert hat. Mit jedem Fan jedoch wird die Chance für den Einzelnen geringer, an eins der begehrten Pads zu kommen und ich will nicht wissen, wieviele Menschen heute Vormittag nicht arbeiten oder die Schule schwänzen.


Im Verlauf des Tages werde ich berichten, wie lange das Angebot letztendlich gehalten hat und ob ich selbst mit zu den Glücklichen zähle, die ein Stück verstoßene Technik ihr Eigen nennen können.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.