XING FutureMe

XING FutureMe

Gestern haben wir eine neue Funktion auf XING entdeckt. Sie nennt sich FutureMe und zielt auf die berufliche Zukunft der XING-Nutzer ab. Über dieses neue Tool soll man vor allem berufliche Inspiration finden und neue Perspektiven entdecken. Ganz einfach und mit wirklich wenigen Schritten kann man sich hier positionieren und die Arbeitsweit für sich und andere ein wenig transparenter gestalten.

Daniel Olmedilla ist der Projektleiter dieses Experiments. Er selbst gibt zu verstehen, dass es sich hierbei eher um ein Experiment als ein vollendetes Produkt handelt. Meinungen und Reaktionen sind ausdrücklich gewünscht, damit man dieses Tool in die richtige Richtung weiterentwickeln kann.

 

Neuigkeiten

Im Neuigkeiten-Bereich werden alle Informationen zu den Berufen, an denen man Interesse hat, aufgezeigt. Dies können Definitionen von Wikipedia, Videos von YouTube, Statistiken, Kurse oder Veranstaltungen von XING oder auch Stellenangebote sein. Alles kann mit Lesezeichen für ein späteres und vor allem detailliertes Lesen markiert oder direkt bei XING geteilt werden. Alles in allem also eine große Ansammlung von Informationen aus dem World Wide Web.

 

xing-futureme-neuigkeiten

FutureMe-Bereich: Neuigkeiten

 

Berufe erkunden

In diesem Bereich kann man Berufe, die für das persönliche Interesse geeignet sind, abonnieren. Anhand dieser Auswahl bekommt man auch ähnliche, möglicherweise passende Berufe angezeigt und wir dadurch vielleicht auch für andere Themen oder Branchen inspiriert. Zudem zeigt FutureMe derzeit auch die beliebtesten und die exotischsten Berufe an.

 

xing-futureme-berufe-erkunden

FutureMe-Bereich: Berufe erkunden

 

Fazit

Ein interessanter Ansatz, um sich selbst immer auf dem Laufenden zu halten und vielleicht hier und da auch mal über den Tellerrand zu schauen. Was gibt es eigentlich noch so in meiner Branche und welche ähnlichen Berufen finde ich noch interessant? Der noch sehr ausbaufähige Statistikbereich verspricht Einschätzungen über den Markt in dem ich arbeite. Was verdient zum Beispiel ein Marketing-Assistent im Durchschnitt in Berlin?

Die Beta ist noch deutlich zu spüren. Ab und zu können Inhalte noch nicht richtig geladen werden und stattdessen werden Textbausteine wie {{job.label}} ausgegeben. Das ist aber nicht weiter schlimm und zeigt uns, dass hier noch gearbeitet wird. Außerdem ermöglicht es uns einen kleinen Einblick in die Welt der Programmierer 😉

Sobald neue Funktionen hinzukommen, könnt ihr hier darüber lesen. Falls ihr Zugriff auf das Beta-Labs Programm von XING habt, probiert das neue Tool doch einfach auch mal selber aus und gebt uns Feedback, wie ihr das Ganze findet.

1 Kommentar

  1. Ich habe das neue Tool auch schon letztens entdeckt und muss sagen ich finde es KLASSE! Endlich mal ein Tool,was kein Blatt vor den Mund nimmt was z.B.Gehälter angeht, Ideen geben kann, wie und wo man sich beruflich weiterentwickeln kann, in welcher Stadt man am Besten aufgehoben ist mit seinem (Wunsch)beruf, welche Kombinationen bzw Alternativen es gibt, dazu sehr nützliche Artikel und JObangebote. Was will man mehr! Ich sag nur: tolle Idee, und weiter so!!!!!

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.